Hallali Halawa

Standard

 

Nach dem ich erfolgreich wieder in  die Köperhaarentfernung via Wachs eingestiegen bin habe ich im Internet ein wenig recherchiert und bin auf die Haarentfernung mit Halawa oder auch Sugaring genannt. Es gibt ungefähr 1000 Rezepte die alle auf mehr oder weniger das selbe hinauslaufen und des öfteren viel auch der Begriff Çamsakızı.  Da es bei uns leider das Çamsakızı nicht im Laden erhältlich war, musste ich wohl oder übel die Zuckermasse selber kochen. Nach dem ich einen Tag lang im Internet zahlreiche Rezepte gewälzt und YouTube Videos geschaut, habe ich mich nun durchgerungen und einfach losgelegt.

mein erster Versuch landete im Mülleimer, war zu flüssig
mein Rezept mit dem es dann doch geklappt hat:
450g Zucker
  60g Zitronensaft
  60g Wasser
Alles vermengen, dann bei mittlerer Hitze zum kochen bringen. Wenn es anfängt zu kochen, immer wieder umrühren bis die Farbe goldig wird wie flüssiger Honig. Dann kann man es in einen Behälter zum abkühlen geben, ich habe eine alte Eispackung genommen, aber meistens hat man ja Mikrowellenbehälter die die Hitze abkönnen.
nach dem Abkühlen kann man mit einwenig Kraft das Halawa eindrücken
Damit man es benutzen kann, um damit die Haare zu entfernen, tue ich es für 12 Sekunden bei voller Leistung in die Mikrowelle und knete eine Handteller große Maße etwa 4 Minuten lang.
Advertisements

Eine Antwort »

  1. Hey 🙂
    Ich habe auch mal selbst Zuckerpaste gekocht. Bei mir hat es aber leider nicht geklappt. Beim dritten Versuch war es schon besser und ich konnte so manche Haare entfernen. Aber das ständige Erhitzen und Abkühlen lassen ging mir auf die Nerven. Da brauche ich doch 24 Std, um Beine, Achseln, Bikinizone zu enthaaren 🙂
    Ich gehe lieber seit kurzen in ein Kosmetikstudio und bin mehr als zufrieden. Klar, es ist nicht kostenlos, aber Zeit ist Geld 🙂 Fündig wurde ich in Youtube http://www.youtube.com/watch?v=jMHlTCf0Eoc&list=TLBNQgBAWmLbxxhuPREeLzjhC1Y5EnkkeB und dann suchte ich mir das Studio über deren Homepage. Es geht schnell, tut kaum weh und die Haut ist ganz weich danach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s